Erweiterung Wilhelm-Busch Realschule, Dortmund

Im Zuge des Programms „Gute Schule 2020“ wurde ein Neubau als Erweiterung der Wilhelm Busch Realschule geplant. Das Gebäude wurde als Riegel geplant und östlich entlang des Bestandsgebäudes mit einem großzügigen Abstand positioniert. Um den Altbau barrierefrei erschließen zu können wurde der Baukörper im Erdgeschoss und im Obergeschoss an den Bestand angebunden. Dieser Verbindungsflur dient im Erdgeschoss als Eingangsbereich, über den man in einen aufgeweiteten Flur mit großzügiger Garderobe gelangt. Linker Hand gliedert sich von dort aus der dreiseitig belichtete Betreuungsraum an. Rechter Hand liegt die zentrale Erschließung (Treppe und Aufzug), hinter der Sanitäranlagen, Technikraum und Küche verortet sind. Am Erschließungskern vorbei führt ein Flur der in den Speisesaal mündet. Auch dieser ist dreiseitig belichtet. Durch den Unterschnitt des Erdgeschosses ensteht eine zusätzliche überdachte Terrasse vor dem Speisesaal mit direkter Anbindung an den Schulhof.

Über den offenen Erschließungskern gelangt man zentral in das Obergeschoss des Gebäudes. Hier befinden sich die Unterrichts- und Differenzierungsräume mit östlicher Ausrichtung und direkter Blickbeziehung zum Wald. Als zweiter Rettungsweg wurde eine Balkonanlage entlang der Ostfassade angelegt. Dadurch kann der teilweise aufgeweitete Flur als zusätzliche möblierte Lern- und Spielfläche genutzt werden.

Architektur: Berthold Ellertmann, Christian Schmitz

Team: Selma Arici, Fokko van der Linde, Mustafa Dandy

scroll up